menu
menu
menu
menu
menu
menu
menu
menu
menu

Search

19/09/2008 - Íkofoire produziert nur noch Weltneuheiten (n° 713)

 

Die Ökofoire war dieses Jahr  einfach märchenhaft. Denn mit der schönen Prinzessin  Schneewittchen Weber war das Märchenprogramm vom Feinsten. Blanche entwarf für alle Kinder eine  richtig gesunde, schöne Zukunft ohne Benzin, Gestank, Abgase, aber  mit silbernen Windmühlen und ganz vielen Fröschen, Kröten, gesunder Luft und klaren Quellen.

 

Alle waren begeistert und sagten, jaaaa, ohne unsere Schneewittchen Weber wäre das Wetter bestimmt nicht so gut. Man kann sagen, dass es während der Ökofoire in der Halle der Luxexpo nicht geregnet hat und das Klima äußerst angenehm war. Es gab auch viel zu essen und zu trinken. Das hat aber auch die Neider auf den Plan gerufen. Zum Beispiel einen rötlichen Zwerg aus Bettemburg, der unbedingt wollte, dass die Leute ihn toller finden, als Schneewittchen Weber. Dauernd redete er davon, dass er der tüchtigste Umweltzwerg aller Zeiten sei, und dass dank seiner Genialität die Leute sich nicht mehr trauen, mit dem Auto zu fahren. Deshalb hat die gute Fee Blanche auch einen ganzen Zug in die Halle gestellt. Der böse Zwerg hatte aber bewirkt, dass kein Strom und kein Diesel für den Zug da war, weil er ihn so teuer gemacht hatte, und so mussten die Leute zu Fuß durch die Halle gehen, und die Kinder weinten.

 

Wir brauchen modernen Tanktourismus

 

Doch Schneewittchen Weber versprach den Leuten, dass es in den nächsten Jahren weniger Tanktourismus geben soll. Das finden alle toll, denn dann kann man ungestört auf eine Tankstelle gehen und sich dort aus Frust über die Autosteuer den Arsch vollsaufen, ohne von blöden Franzosen, Belgiern und Teutonen mit  ihrem dämlichen Getanke geärgert zu werden. Das ist eben moderner Tanktourismus und eine große Zukunft für Luxemburg. Es bringt jedenfalls mehr als die zahllosen Bio-Produkte, Rheumagürtel und Klangschalentherapien, die von Quacksalbern aus der Großregion dem gaffenden Volke angedreht werden sollen. Deshalb freuen wir uns auf Schneewittchen und Luxrumpelstilzens silberhelles Lachen, denn pünktlich wie immer präsentiert DNF seinen Ökoshop für Inlandflüge mit der Eisenbahn, der  heute in unserer Zeitung Weltpremiere feiert und deshalb besonders prächtig und innovativ ausgefallen ist.

 

Neues aus dem DNF-Ökoshop

 

  • Die DNF-Heibleifskäerchen: Vierrad-Antrieb aus reinem Naturholz ohne Felgen, Räder und Motor, der garantiert Kosten sparend in der  Garage vermodert, es sei denn, er brennt gemütlich knisternd im Kamin.
  • Das DNF-Zeckenset: Echte Waldzecken, liebevoll gezüchtet, stürzen sich mit äußerster Energie auf jeden Störenfried, ob Jäger oder Hund, der die idyllische Ruhe Ihres Naturwalds stört. Auf Wunsch mit Borelliose, Pest, Malaria oder Ausschlag.
  • Der DNF-Ökolachsack: Im modischen Lucien Jux-Design, gefüllt mit faulen Eiern und garantiert müffelnden Waldpilzen und Plattigeln belebt dieses schmackhafte Picknick mit seinen lustigen „Kioooooootooo“-Rufen jede Party und jedes Picknick.
  • Die  DNF-China-Weihnachtsrakete: Saubere Luft zu Weihnachten? Kein Problem. Mit dieser imposanten, vier Zentner schweren Feng-Shui-Boden-Luftrakete mit zerriebenen Metallsplittern sorgen Sie für klare Luft und eitlen Sonnenschein auch zu Weihnachten. Besonders heimelig ist das Modell Weihnachtsbaum, für alle, die ihre Gäste auch im Wohnzimmer beeindrucken wollen.
  • Die DNF-Dieseldrëpp: Bleifrei, Super oder mit raffiniertem Oktan-Zusatz. Die DNF- Dieseldrëpp, aus wertvollen russischen, arabischen und norwegischen Ölen gefiltert, gibt es endlich wieder an allen Tankstellen des Landes. Sie hilft beim Einreiben gegen Rheuma, Hühneraugen und Schlafstörungen und mundet köstlich auch schon in kleinsten Mengen. Fördern Sie eine autofreie Welt indem Sie täglich morgens, mittags und abends ein paar Gläschen Dieseldrëpp entspannt genießen. Ihre Umwelt wird es Ihnen danken. Aber bitte nicht aus dem Schlauch nuckeln.

 

 

   

 

 

 

KROP DER EN ABO, SOSS KROOPT DÉCH DEN ABBÉ

abonnéieren